French Pass

28. Dezember 2018

Heute war so ein richtiger Sommertagurlaubstag! Geweckt um halb acht von der Sonne. Nach einem gemütlichen Spiegeleitoast-Kaffee-Frühstück machten wir einen Ausflug nach French Pass. Hier ist eindeutig der Weg das Ziel: Für die 25 km Serpentinen braucht man mit dem Wagen circa 40 Minuten und nach jeder Kurve kommt eine noch beeindruckendere Aussicht als zuvor. Da war es sicherlich nicht verkehrt, dass wir strahlend blauen Himmel und Sonnenschein hatten.

Wir fragten uns beim Anblick dieser Schafe: Suchten sie Schutz vor Sonne oder Wind?

Den sehnsüchtig erwarteten Laden, der im Reiseführer angekündigt wurde, gab es in French Pass allerdings nicht mehr. Naja, wir genossen die Aussicht und verhungerten auch so nicht…

Wieder am Platz zurück, wurde die Sonne fast unerträglich heiß. Tobn suchte sich ein Plätzchen hinter einem fremden Wohnmobil im Schatten und Luk und ich gingen mehrmals im kühlen Meerwasser des Souznds schwimmen. Ansonsten verbrachten wir den Nachmittag hauptsächlich mit lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.