Familientag: Schach, Strand, Burger

Sonntag 6. Januar 2019 – Heute Morgen nach dem Frühstück verabschiedeten wir uns fürs Erste bei Laras Gastfamilie. Oje, ich möchte nicht an den Abschied in einem halben Jahr denken! Es ist unglaublich, in was für einer tollen Familie Lara gelandet ist. Nach diesen zwei Tagen haben alle von uns das Gefühl, uns schon ewig zu kennen. Ich würde auf der Stelle die nächsten zwei Wochen unseres Urlaubs mit ihnen verbringen und wer mich kennt, weiß was das bedeutet.

So ließen wir nun den Tag zu viert ganz ruhig angehen. Tobn motivierte Lara zum Schachspiel, was darin endete, dass wir eine Stunde später alle drei gegen Tobn spielten, während zwischendurch bzw. parallel Wäsche abgehängt und zusammen gelegt wurde. Und als dann tatsächlich Tobn schachmatt gegangen war, fuhren wir zum Supermarket (also die gestern Morgen erwähnten 40 Minuten in den nächsten Ort – Whitianga), um fürs Abendessen einzukaufen. Gegen vier zurück am Campingplatz begannen Luk und Lara schon mit den Essensvorbereitungen, während Tobn und ich noch einmal zum Hot Water Beach gingen und in den Wellen sprangen, die heute viel größer als vorgestern waren und richtig Spaß machten.

Anschließend ließen wir uns frisch geduscht die Burger schmecken. Und dann suchte Luk jemanden zum Schach spielen, er hatte heute Vormittag offensichtlich Blut geleckt…

…und nach dem Schach eine Runde Doppelkopf zu viert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.